ALBAN BERG ENSEMBLE
WIEN

Spannende Konzertprogramme zeitgemäß zu präsentieren, das Publikum auf künstlerischen Entdeckungsreisen mitzunehmen und Musik weltoffen, kompromisslos und poetisch zu kommunizieren: das sind Leitlinien für sieben Musikerinnen und Musiker, sich zum Alban Berg Ensemble Wien zusammenzufinden.

ALBAN BERG ENSEMBLE WIEN

Das renommierte Hugo Wolf Quartett bestehend aus Sebastian Gürtler und Régis Bringolf, Violinen, Su Bin Lee, Viola und Florian Berner, Violoncello, die Pianistin Ariane Haering sowie Silvia Careddu, Flöte und Alexander Neubauer, Klarinette gründen 2016 dieses Ensemble. Die Alban Berg Stiftung verleiht ihnen den Namen - als Ausdruck der Wertschätzung für ihre künstlerische Haltung und als Bestätigung eines künstlerischen Weges im Sinne Alban Bergs: dem Vergangenen verbunden, dem Neuen zugetan.

 

Der Wiener Musikverein lädt das Ensemble ein, alljährlich einen eigenen Konzertzyklus im Brahmssaal zu spielen, seit 2018 veranstaltet es den BERGfrühling am Ossiachersee. Hundert Jahre zuvor hatten sich Schönberg, Berg und Webern entschlossen, mittels selbst veranstalteter Konzerte ihre ganz persönliche Vorstellung von Konzertsituation und -programmen zu realisieren. Der Geist ihres „Vereins für Privataufführungen“,  sein künstlerischer und interpretatorischer Anspruch und die Besetzung Streichquartett, Klavier, Flöte und Klarinette sind dem Ensemble ebenso Vorbild wie die Offenheit allem Neuen gegenüber; das Feuer des romantischsten der drei Neuerer weiterzutragen sein Anliegen.

wwww.bergfruehling.net /office@bergfruehling.net / BERGfrühling GesbR, 1160 Wien

© 2020 by BERGfrühling