BERGfest in WIEN

15.10. - 16.10.2021

REAKTOR WIEN 

Am 15. und 16. Oktober präsentiert das Alban Berg Ensemble Wien im REAKTOR drei Konzerte, deren feine Programmabstimmung mit Meisterwerken durch die Jahrhunderte bis in die Gegenwart ein Hörerlebnis versprechen. Vor den Konzerten wird es jeweils ein kurzes Gespräch zur Einstimmung auf die ausgewählten Werke geben.

Bildschirmfoto 2021-10-15 um 17.57.13.png

Programm

Freitag, 15.10., 17:30

Gioseffo Zarlino (1517-1590) | Motette Tu pulchra es

Philippe Hersant (*1948) | Il sogno di Gioseffo Zarlino für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Johannes Maria Staud (*1974) | YATTSU für Klarinette, Fagott, Horn, 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) | Quintett für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op. 57

Freitag, 15.10., 20:30

Luigi Boccherini (1743-1805) | Musica Notturna delle Strade di Madrid, Streichquintett op. 30 Nr 6

Franz Schubert (1797-1828) | Notturno Es-Dur D897 für Klaviertrio

Arvo Pärt (*1935) | Spiegel im Spiegel für Violoncello und Klavier

Arnold Schönberg (1874-1951) | Verklärte Nacht op. 4 für Streichsextett

Samstag 16.10., 11:30

Armin Sanayei (*1992) | Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und Violoncello op.1

Johannes Brahms (1833-1897) | Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und Violoncello op. 115

Alban Berg (1885-1935) | 3 Bruchstücke aus Wozzeck arrangiert für das ABEW von Martyn Harry